Veröffentlicht am

Alles Gute Paola!

Auch wenn es schon Jahrzehnte her sind, dass Paola sich von der Bühne verabschiedet hat,  ist sie immer noch ein Stern am Schlagerhimmel und bleibt ein solider musikalischer Export.  Ihre Hits bleiben in Erinnerung: Bonjour, bonjour“, „Cinema“, „Blue Bayou“ und viele mehr.  Die Musikmamsell freut es immer, wenn sich in Plattensammlungen Paola-LPs und Singles befinden und da wird natürlich reingehört.

Alles Gute, Paola, zum 70. Geburtstag!

Veröffentlicht am

100 Jahre Vico

In den 1950er/1960er-Jahren kannte in jede*r. Er war ein Star, mehr noch in Deutschland als in der Schweiz. Vico Torriani – Vico National. Er schien alles zu können: Kochen: er wurde zum Bäcker und später zum Koch ausgebildet, Kellnern: er arbeitete als Kellner und trällerte dazu, Skifahren: auch als Skilehrer war er tätig, Schauspielern: in musikalischen Unterhaltungsfilmen, wie sie in den 50er-/60ern gern gesehen wurden. Showmastern: mit helvetischem Charme  in „Grüezi Vico“, «Hotel Victoria», «Der goldene Schuss», «Vico Torriani Show», Kochbücher schreiben, Gastwirt sein und natürlich Singen: sein «Silberfäden» von 1949, seinem Karrierestart und «La Pastorella» von 1976, seinem Comeback, stehen immer noch ganz oben in der AHV-Hitparade.

Sein Werdegang schien von Erfolg geprägt zu sein, auch wenn in den letzten Jahren Zweifel an der möglicherweise geschönten Biografie aufgekommen sind. Vico Torriani soll als Verdingsbub eine schwierige KIndheit erlebt haben. Er selbst sprach jedoch nie über diese Zeit.

So berühmt und doch irgendwie vergessen. Vico Torrianis Geburtstag jährt sich am 21. September 2020 zum hundertsten Mal. Eine gute Gelegenheit, sich an das charmante und erfolgreiche Multitalent aus dem Engadin zu erinnern mit Schellack- und Vinyl-Aufnahmen vom „Schnulzenkönig“, wie er oft despektierlich genannt wurde. Vico nahm übrigens diese Bezeichung gelassen, in einem TV-Interview sagte er: «Wer wird schon König! Auch wenn es nur ein Schnulzenkönig ist“.

Vico Torriani auf Vinyl
Vico Torriani auf Schellack
Biografie (Wikipedia)

Veröffentlicht am

Für Sie und die Umwelt: Nur das Beste ist gut genug

Sammler*innen von Schellackplatten kennen das Problem. Die meisten im Handel erhältlichen Hüllen sind unpraktisch im Handling. Wo ist die Öffnung? Was ist oben, was unten? Schon wieder eine Platte herausgefallen? Schon wieder an den scharfen Schnittkanten die Finger wund gescheuert? Kein Platz für die Original-Lochcover? Mit diesen Fragen ist jetzt Schluss. Die für die Musikmamsell speziell angefertigten Hüllen können jetzt erworben werden. Sie wurden sorgfältig und mit viel Freude in der geschützten Werkstätte der Stiftung FARO in der Schweiz (Windisch) hergestellt.

Aus umweltfreundlichem Karton angefertigt und eigens auf die Bedürfnisse von Schellackplatten abgestimmt. Zu beziehen bei Musikmamsell via ShopROSA 20 Stück Fr. 17.00. Auch bestellte Platten werden in diesen Hüllen verschickt.

Material: Karton „Muskat“ Recycling, matt, bräunlich, 100% Altpapier RSC recycled Zertifikat SQS-COC-100502, 290g/m²

Aussenmasse: 263x263mm

Veröffentlicht am

Hereinspaziert

Wir haben geöffnet! Immer montags und am 1. Samstag des Monats sind die regulären Öffnungszeiten. Auf Voranmeldung (Telefon oder Mail) sind wir jedoch auch an anderen Tagen (ausser donnerstags) gerne für Sie da. Stöbern Sie im Laden. Dort finden Sie eine Fülle von Schellackplatten und Klassik auf Vinyl. Andere Genres sind in der Vinylecke nebenan.

Musikmamsells Plattenladen befindet sich an der Gubelstrasse 50 im Hof (zwischen Baumackerstrasse und Gubelstrasse)
Mail: kontakt@musikmamsell.ch, Telefon 079 757 02 23

Wir freuen uns auf Sie.
Verena Speck, die Musikmamsell mit Ai Furuya

Veröffentlicht am

Jazz-Star Manu Dibango an Folgen des Coronavirus gestorben

Mit dem kamerunischen Jazz-Musiker Manu Dibango hat die Corona-Epidemie ein erstes Opfer unter den Weltstars gefordert. Der Jazzmusiker verstarb 86-jährig  in einem Spital in der Nähe von Paris.

Manu Dibango (eigentlich: Emmanuel N’Djoké Dibango) war Saxophonist, Vibraphonist und Pianist. Er entwickelte durch die Verbindung von Jazz mit traditioneller kamerunischer Musik und der populären kamerunischen Tanzmusik  Makossa einen eigenen Musikstil.

Leider sind derzeit alle Platten mit Manu Dibango in Musikmamsells Plattenladen ausverkauft.

Veröffentlicht am

Peter Bichsel: 85

„Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennenlernen“Dieses schlanke Büchlein von Peter Bichsel ist in vielen Bücherregalen älterer Personen anzutreffen oder in den  Brockis. Mit diesen Kürzestgeschichten von 1964 wurde Peter Bichsel auf einen Schlag bekannt. Und genau so beliebt waren seine Kindergeschichten. Als Buch und auch auf Vinyl. Die LP findet sich in vielen Sammlungen, die die Musikmamsell übernimmt. Und oftmals ist sie so abgespielt, dass nur noch das Recycling bleibt. Auf der LP liest der Autor mit seiner leicht einschläfernden nasalen Stimme seinen eigenen Geschichten: „Ein Tisch ist ein Tisch“, „Jodok lässt grüssen“, „Der Mann, der nichts mehr wissen wollte“ und andere. Peter Bichsel begeht am 24 März seinen 85sten Geburstag. Wir wünschen ihm alles Gute!

Hier sind die Kindergeschichten